Expo Albert Sous
Antwerpen

Text aus dem Ausstellungskatalog 2019

2019 stellt die Galerie Raf Van Severen in Antwerpen Arbeiten eines deutschen Künstlers aus.

Albert Sous Jahrgang 1935, Goldschmied, Bildhauer, Sammler, Buchautor, wohnt und arbeitet nahe der deutsch-belgisch-niederländischen Grenze.

Seine Miniaturen in Gold befinden sich in Museen, Sammlungen und bei Schmuckliebhabern. Gleichzeitig entstanden neben seinen Schmuckarbeiten unzählige Edelstahlskulpturen für sakrale und öffentliche Bauten und Plätze sowie für Brunnen- Garten- und Parkanlagen. Dabei verwendete er meist vorgefundenes, vorgefertigtes Recyclingmaterial.

Seit einigen Jahren wählt er einen reduzierteren Weg seiner Bildhauertätigkeit.

Er nimmt sich die Freiheit, das Ergebnis der Industriellen Herstellung als fertiges, künstlerisches Produkt zu sehen.

Die Idee, ein Fundstück zum Kunstwerk zu erklären, ist nicht neu, berühmte Beispiele wurden zu Ikonen. Neu und spannend ist für ihn der einmalige Fund missglückter, aufgewickelter Stahlrohre, das nicht vorgeplante Ergebnis bei der Herstellung von Kanonenrohren. Durch Längs- und Querschnitte dieser Rohre wird das Innere frei, das an natürliche Wachstumsstrukturen erinnert. Der Bildhauer macht sich diesen Zufall zu eigen, indem er diesen Herstellungsprozess in seinen Skulpturen für immer sichtbar macht. Seine Skulptur Nike von Samothrake ist ein Beispiel.

Der Künstler zeigt Skulpturen, die bisher von zahlreichen Besuchern in seinen eigenen Ausstellungsräumen und dem Ausstellungsgarten besichtigt wurden.

Die Galerie Raf Van Severen in Antwerpen Godefriduskaai 52, in Sichtweite des neuen Museums aan de Stroom AMS, zeigt in der Galerie und am Kai Skulpturen von Albert Sous

20. März - 31. Mai 2019
Mo - Fr 14 - 18 h
Sa 11- 18 h
Mi + So geschl.
www.rafvanseveren.com


Autobiografie Das 368-seitige Buch »Albert Sous – Prinzip Finderlohn« ist im Selbstverlag erschienen und kann zum Preis von 30 € noch immer bei mir erworben oder zzgl. 5 € Versand bestellt werden: info@albertsous.de


.