Albert Sous
Goldschmied und Metallbildhauer

»Monument und Miniatur« 
Albert Sous ist Goldschmied und Bildhauer zugleich – mehr noch, er schafft Miniaturen aus wenigen Gramm Gold und tonnen schwere, bis zu 25m hohe Monumente. Pures Gold und Steine aus dem Innersten der Erde sowie stählerne Fundstücke der Industrie und Schrottplätze werden verarbeitet.

Während er filigranen Schmuck mit archaischen Schmelz- und Schweißtechniken fertigt, gehört er als Bildhauer jener Künstlergeneration an, die nicht mehr traditionell in Bronze gießt, sondern Recycling zum schöpferischen Prinzip und so die Umwelt zu einem gesellschaftlichen Thema macht. Dies zeigt sich auch in seiner Flaschenkuppel, mit der er 1984 den runden Schmucktresor vollendete. Liebenswürdig und zugleich kritisch schreibt Prof. Dr. Wolfgang Becker über Sous: »Wer so zwischen den Gattungen operiert, wer sich so an auseinanderstrebende Zielgruppen richtet, ist ein Ärgernis.«